Unsere Empfehlung

(Erklärung weiter unten)

Warum wir dir diese Handschuhe empfehlen

Das Kind reitet 3-4 mal die Woche und nimmt vielleicht schon an einigen Turnieren teil.
Es braucht noch kein “high-end” Modell, aber qualitativ hochwertige Handschuhe, die in jedem Bereich gut abschneiden, sind empfehlenswert.

Wir begründen dies damit, dass das Kind schon recht viel reitet und dies eine beachtenswerte Belastung auf die Handschuhe ausübt. Einsteigermodelle sind nicht dafür ausgelegt diesen Belastungen standzuhalten, was in kurzen Lebensdauern resultiert.

Sowohl A touch of Class als auch Claristo wurden für diese Anforderungen hergestellt.
Beide Modelle sind zudem bei 30°C maschinenwaschbar.

Die größten Unterschiede zwischen den Handschuhen sind:

– Claristo ist leichter und atmungsaktiver. Dies macht den Handschuh zu einer exzellenten Wahl für warme Regionen oder Reiter, die eigentlich nicht so gerne Handschuhe tragen.
– A touch of class ist das Flagschiff unter unseren Kunststoff Modellen. Es ist etwas schwerer als Claristo, gleicht dies aber dadurch aus, dass es widerstandsfähiger ist und einen etwas besseren Grip bietet.

Alles in allem, falls keine speziellen Umstände nach Claristo fordern, ist A touch of Class hier wahrscheinlich die bessere Wahl. Man kann argumentieren, dass Haltbarkeit und Grip zwei der wichtigsten Charakteristiken für Reithandschuhe sind.

Quiz wiederholen